Bericht vom 50 jährigen Jubiläum

Dank an alle Unterstützer der Patengemeinschaft!

Durch Sie alle gibt es die Patengemeinschaft jetzt schon seit 50 Jahren und wir können unserem gemeinsamen Ziel weiterhin treu bleiben:
Kinder- und Familienhilfe ganz direkt und persönlich von Deutschland nach Süd-Indien.

Am Samstag den 18.05.2019 hat die Patengemeinschaft für hungernde Kinder e.V. ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Dem Anlass gebührend gab es eine Festveranstaltung im Quellenhof in Mölln mit rund 130 Gästen.

„Wunderbar: herzlich und stimmungsvoll!“ war im Anschluss zu hören und „Das gute Miteinander und der klare Blick in die Zukunft hat uns beindruckt“. Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war der Besuch unserer vier Mitarbeiter des Vereins aus Indien. Zusammen sind die vier jetzt schon rund 80! Jahre für den Verein tätig, denn 3 von ihnen haben Deutschland und Sahms bereits zu Zeiten des Gründers Adolf Klein in den 1970-ern bis 90-ern kennengelernt und sind ihm seither verbunden. Aus dieser Zeit gibt es selbstverständlich noch viele Bekannte, und es war ein freudiges Wiedersehen auf allen Seiten.

In seiner Begrüßung bat Vorstandsmitglied Werner Büttner um eine kurze Schweigeminute im Gedenken an unseren viel zu früh verstorbenen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Dieter Hueske.

Nach Grußworten von Landrat Dr. Christoph Mager (Kreis Herzogtum Lauenburg, Foto links) und dem Sahmser Bürgermeister Dr. Helmut Brüggmann zeigten die Vorträge der Veranstaltung ausführlich die Geschichte des Vereins und auch die Veränderungen, die sich seit den 70er Jahren in der Arbeit ergeben haben. „Die Patengemeinschaft ist ein kleiner, sehr bodenständiger Verein mit vielen persönlichen Bindungen, aber andererseits bewegen wir eine ganze Menge. Es ist so wichtig, den jungen Menschen die Möglichkeit für eine solide Ausbildung zu geben. Nur so können sie sich in der Zukunft behaupten und auch ihre Familie unterstützen. Sehr intensiv arbeiten wir auch daran, ganze Familien – insbesondere notleidendende Alleinerziehende - zu unterstützen und somit die Chancen der Kinder dort direkt zu verbessern“ sagt Ulrike Lorenzen, Vorsitzende der Patengemeinschaft.

Die Gäste der Veranstaltung waren beeindruckt von dem ergreifenden Video über die Arbeit in der orthopädischen Klinik der Patengemeinschaft. Die Arbeit der deutsche Ärzte und Therapeuten vor Ort mit Operationen, Therapien und Reha-Maßnahmen für körperbehinderte Kinder ist kostenlos und „die Erfolge bei jedem einzelnen Kind erfüllen uns immer wieder mit Freude und Dankbarkeit“ sagt Dr. Jürgen Zippel, der das Zentrum vor 15 Jahren mit der Patengemeinschaft gründete.

Eine rundherum gelungene Veranstaltung

Um die Persönlichkeit des Einzelnen zu schützen und aus datenschutzrechtlichen Gründen haben wir bei der Bildstrecke auf die deutliche Darstellung einzelner Gäste verzichtet.

Impressionen

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

 


< Zurück zu Aktuelles