Projekte

Ziegen und Kühe für bedürftige Adivasi-Familien
Die indischen Ureinwohner werden heute noch von der indischen Regierung unterdrückt, die meisten von Ihnen fristen ein Dasein unterhalb der Armutsgrenze. Hier helfen wir, indem wir Kühe an ausgewählte Familien vergeben, um durch den Verkauf der Milch das Einkommen etwas aufbessern zu können. In den kargen Regionen, wo Rinderhaltung nicht möglich ist, helfen wir durch den Aufbau kleiner Ziegenherden, den Menschen ein bescheidenes Auskommen zu ermöglichen und die Kinder mit Milch zu versorgen.
Mehr Informationen

Orthopädie- und Reha-Zentrum in Mylaudy (Childrens' Orthopedic Centre)
Dank einer großzügigen Spende der Alte Leipziger-Hallesche und der aufopfernden Hilfe von Dr. Jürgen Zippel konnten wir in Mylaudy (Tamil Nadu) ein Orthopädie- und Reha-Zentrum für Kinder und Jugendliche aufbauen. Mehrere Monate im Jahr verbringen Dr. Zippel und Kollegen unentgeltlich hier, um die schlimmsten Fälle in dieser medizinisch völlig unterversorgten Region zu behandeln.
Mehr Informationen

Kids' Shelter in Sivakàsi bietet Straßenkindern einen Zufluchtsort
Weltweit leben zwischen 33 und 100 Millionen Kinder auf der Straße. Sie werden missbraucht und ausgebeutet, leiden an Mangelernährung, fehlender Schulbildung und medizinischer Versorgung. Das Kids' Shelter soll einigen von ihnen einen Zufluchtsort und, wenn sie möchten, auch ein Zuhause bieten, mit der Möglichkeit, ein "normales", kindgerechtes Leben zu leben.
Mehr Informationen

Arche NoaArche NoA
Arche NoA ist ein Projekt zur Aus- und Weiterbildung von Frauen und Mädchen aus dem lokalen Umfeld von Mylaudy. In vielfältigen Kursen werden ihnen Arbeitstechniken vermittelt, Vorträge tragen bei zu Bildung und Aufklärung, gerade über Mitgiftmissbrauch und Kastenwesen.
Mehr Informationen

Weitere Bauprojekte
In den vergangenen Jahren haben wir ca. 100 einfache Häuser für Familien gebaut und mehrere Heime, so etwa eines für 80 taubstumme Kinder oder ein Heim für 80 Mädchen, Halb- oder Vollwaisen. Darüber hinaus sorgen wir für den Bau von Brunnen und sanitären Einrichtungen und beschaffen Baugeräte. Die vollständige Liste unserer Einrichtungen finden Sie hier.

Ausbildung und Existenzgründung
Zur Zeit werden etwa 100 Jugendliche auf Kosten der Patengemeinschaft in handwerklichen Berufen ausgebildet; besonders begabte können den Beruf der Krankenschwester oder des Technikers (Foto) erlernen. Darüber hinaus fördern wir Existenzgründungen, so z. B. mit gespendeten Nähmaschinen.

Krankenhilfe und Operationen
Aus Spenden werden auch die Arztkosten und Kosten für Operationen von Patenkindern und Angehörigen von Patenfamilien in Indien getragen. Desweiteren sorgen wir für Verteilung von Medikamenten in sehr unterentwickelten Gegenden.