Startseite | Impressum | Weitersagen | Sitemap

Projekte > Ziegen-Hilfe

Ziegen für die Kinder von Kanyakumari

Ankunft der ersten Ziegen in Mylaudi.
Das Zonta-Women's Empowerment Center in Mylaudy
Übergabe der ersten Ziegen vor dem "Zonta Women's Empowerment Centre". Mit im Bild: Dr. Jürgen Zippel (hinten links).

Der Distrikt Kanyakumari an der äußersten Südspitze Indiens gehörte zu den weltweit am stärksten betroffen Regionen der Tsunami-Katastrophe 2005 - aber schon davor gehörte das Gebiet zu den ärmsten Regionen Indiens und hat sich noch immer nicht von diesem schweren Schlag erholt.

Die Gegend im Landesinneren ist karg, Rinder- und Schafhaltung sind vielerorts nicht möglich. Hier möchten wir in den Dörfern durch den Aufbau kleiner Ziegenherden helfen, den Menschen ein bescheidenes Auskommen zu sichern und ihre Kinder mit gesunder Milch zu versorgen.

Im Januar 2006 konnten wir die ersten 50 Ziegen an bedürftige Familien übergeben. Allerdings benötigen wir dringend Spendengelder, um weitere Herden aufbauen und auch andere Familien mit Ziegen versorgen zu können. Die Anschaffung einer Milchziege kostet 33 Euro, willkommen sind natürlich auch Spenden in jeder anderen beliebigen Höhe.

Möchten Sie für dieses Projekt spenden, verwenden Sie bitte das Stichwort "Ziegen".
> Spendenkonten